Startseite | Kiekert baut zwecks Zukunftssicherung weltweit Stellen ab

Kiekert baut zwecks Zukunftssicherung weltweit Stellen ab

Heiligenhaus, 05. März 2021

Die Auswirkungen der Corona-Pandemie haben die gesamte Automobilindustrie und auch den Zulieferer Kiekert hart getroffen. Sie schlagen sich in starken Rückläufen auf dem gesamten Automobilmarkt nieder. Wie für viele andere Zulieferer resultierten die ausbleibenden Abrufe der globalen Hersteller auch für Kiekert in einem deutlichen Umsatzrückgang, der sich auch in diesem Jahr fortsetzen wird und das Unternehmen belastet. Da der gesunkene Umsatz einer nahezu unveränderten Kostenstruktur gegenübersteht, die nun auf dem Prüfstand steht, hat Kiekert zur Zukunftssicherung des Unternehmens weltweit frühzeitig entsprechende Handlungsfelder identifiziert und bereits umgesetzt. Zu diesen Maßnahmen zählt auch der geplante Stellenabbau. Die personellen Maßnahmen betreffen jeden Kiekert Standort weltweit und auch jeden Bereich. Am Stammsitz in Heiligenhaus sollen bis Ende 2022 rund 100 Stellen abgebaut werden. Für die Produktion am Standort Heiligenhaus gibt es einen bestehenden Standortsicherungsvertrag, der bis Ende des Jahres 2023 gilt. Danach ist die Lage neu zu bewerten, wobei aufgrund des zunehmenden Kostendrucks in der Industrie mit einer weiteren Reduzierung in der Fertigung gerechnet werden muss. „Wir haben alle Möglichkeiten geprüft, um den Personalabbau zu vermeiden, aber eine Alternative dazu gibt es leider nicht. Wir werden uns auch weiterhin mit aller Kraft dafür einsetzen, die Zahl der abzubauenden Stellen so gering wie möglich zu halten“, so Dr. Guido Hanel, Vorstandsvorsitzender der Kiekert AG. „Kiekert ist seit seiner Gründung im Jahr 1857 fest in Heiligenhaus und der Region verwurzelt. Dieser Standort ist das Herzstück unseres Unternehmens und wird es auch bleiben. Er wird auch zukünftig der strategische Dreh- und Angelpunkt sowie Zentrum unseres Unternehmens sein.“ Die Verhandlungen mit dem Betriebsrat zum geplanten Stellenabbau laufen.

Zurück zur Übersicht

Pressekontakt

Ronald Jesorsky
Global Head of Marketing & Communications
Kiekert AG
Höseler Platz 2
42579 Heiligenhaus
Deutschland

Tel :  +49 2056 15 701
Fax : +49 2056 15 – 6719
E-Mail : ronald.jesorsky@kiekert.com
www.kiekert.com