Startseite | Größtes internes Event der Kiekert-Geschichte – Gesamtes Management besucht Werk in Tschechien

Ende August fand die größte interne Veranstaltung in der Geschichte von Kiekert in der Tschechischen Republik statt. Alle Mitglieder des Managements der deutschen Zentrale unter der Leitung von Jerôme Debreu, Vorstandsvorsitzender, CEO und CFO, kamen ins Werk Přelouč, um die Unternehmensziele und die Ausrichtung des Unternehmens vorzustellen.

Ein arbeitsreicher Tag erwartete die 12-köpfige Delegation aus Deutschland bestehend aus Mitgliedern des Executive Komitees, des Aufsichtsrats und des Beirats. Am Vormittag gab es ein Treffen mit der tschechischen Geschäftsleitung und am Nachmittag fanden Einzelgespräche mit allen Abteilungen statt. Das wichtigste und spannendste Treffen fand jedoch in der großen Logistikhalle statt: 1.100 Mitarbeiter kamen zusammen und verfolgten die Reden der Kiekert-Vertreter auf dem breiten Podium mit einer überdimensionalen Großleinwand.

Jerôme Debreu, Vorstandsvorsitzender, CEO & CFO der Kiekert AG, führte als Hauptredner durch die Veranstaltung. In seiner Einführung hob er die Bedeutung der Geschichte und des Familiensinns des deutschen und des tschechischen Werkes hervor. Es folgte ein Bericht über die herausfordernde Situation, in der sich die Automobilbranche befindet. Schließlich gab er einen Ausblick auf die Zukunftsstrategie von Kiekert und die Rolle, die das tschechische Werk dabei spielen wird.

Der erste Schritt ist die Schaffung von drei neuen regionalen Berichtslinien in der globalen Struktur unseres Unternehmens mit dem Ziel, auf den lokalen Märkten effizienter zu operieren und eine engere Zusammenarbeit zwischen den lokalen Produktionsstätten, Entwicklungszentren und dem Kundendienst zu erreichen. Karl Lambertz wurde zum Vice President Europe und Managing Director Kiekert Czech Republic ernannt und löst damit Petr Kuchyňa ab. Er wandte sich mit einigen persönlichen und begrüßenden Worten an die Zuhörer. Mike Hietbrink wurde zum Vice President Kiekert Americas und Peter Wang zum Managing Director Kiekert China ernannt.

Anschließend wurden die nächsten Schritte vorgestellt, die sich vor allem auf die Stabilisierung und das Wachstum von Kiekert konzentrierten. Die Grundpfeiler sind eine verstärkte Ausrichtung auf Qualität und Produktionseffizienz sowie eine Anpassung der Preispolitik. In den kommenden Jahren wird Kiekert den Weg neuer Produkte sowie die Expansion in neue Märkte und zu neuen Kunden verfolgen.

Schließlich wurde die strategische Bedeutung des tschechischen Werks bekräftigt und die Entwicklung der beiden Standorte Přelouč und Čívice angekündigt. Herr Debreu erwähnte auch das 30-jährige Jubiläum des tschechischen Werks im nächsten Jahr und bekundete sein aufrichtiges Interesse daran, alle Mitarbeiter im Rahmen einer angemessenen Feier wieder persönlich zu treffen.

Vimeo

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Vimeo.
Mehr erfahren

Video laden