Historie

Die Geschichte des Unternehmens

Die Kiekert AG wurde 1857 in Heiligenhaus als Schloss- und Beschlagfabrik von Arnold Kiekert – damals als Arnold Kiekert und Söhne (AKS) – gegründet.

 

Aktuell beschäftigt die Kiekert AG rund 6.500 Mitarbeiter. Der deutsche Automobilzulieferer ist mit Entwicklungs- und Produktionsstandorten sowie Vertriebsbüros an zwölf Standorten in allen wichtigen Automobilregionen der Welt vertreten. Im Jahr 2017 wurde ein Umsatz von 830 Millionen Euro erwirtschaftet.


Hanel Test History1.jpg

2018

Dr. Guido Hanel übernimmt die Leitung der Kiekert AG als Vorstandsvorsitzender.

2017_Korea.jpg

2017

Kiekert baut die weltweite Präsenz mit einem Zusammenschluss mit KwangJin in Korea aus.

2016_i-protect.jpg

2016

Die zukunftsweisende i-protect Technologie schützt Autotüren beim Öffnen in der Nähe von Hindernissen und trägt zu noch mehr Sicherheit und Komfort in Verkehrssituationen bei.

2015_Asia expansion.jpg

2015

Die Akquisition des chinesischen Produktionswerks in Zhengzhou sowie die Eröffnung des Vertriebsbüros in Japan, Kawasaki, in 2015, stehen im Einklang mit der strategischen Marktpositionierung von Kiekert und der stetigen Ausweitung der Präsenz von Kiekert in Asien.

2015_E-Latch.png

2015

E-Schloss, das innovative, elektrisch öffnende Seitentürschloss, kombiniert eine elektrische Verriegelung mit den Vorteilen einer mechanischen Verriegelung und ermöglicht einen komfortablen, schlüssellosen Zugang zum Fahrzeug.

logo_history.jpg

2014

Kiekert eröffnet seine erste Niederlassung in Brasilien/São Paulo.

Kiekert_Kompetenzen_Logisitik_TruckLatch-LKW_670x300.jpg

2014

Das neu entwickelte Truck Latch wurde speziell auf die Bedürfnisse des weltweiten LKW-Marktes ausgerichtet.

Kiekert_Unternehmen_Standorte_Standort-RU-Vers2_310x156.png

2014

Kiekert eröffnet seinen ersten Standort in Russland/Naberezhnye Chelny.

Kiekert_Komfort_LED-Schloss_3_670x300.jpg

2014

Kiekert entwickelt das LED-Schloss für sichtbare Sicherheit im Schließsystem

Heckschloss.png

2014

Mit der New Rear Compartment (NRC) Plattform hat Kiekert die erste modulare Heckschlossplattform entwickelt.

Kiekert Intertia Protect Film.png

2013

Kiekert entwickelt die Sicherheitsinnovation Active Inertia Latch mit integrierter aktiver Crash-Sperre.

logo_history.jpg

2013

Kiekert eröffnet seinen ersten Entwicklungsstandort in Korea.

2013_Czech.jpg

2013

Kiekert, die weltweit größte Türschlossproduktionsanlage in Tschechien, wird um ein neues Produktionsgebiet erweitert.

LingYun.jpg

2012

Der börsennotierte chinesische Autozulieferer North Lingyun Industrial Group Co., Ltd.. übernimmt die Kiekert AG und unterstützt seitdem die Globalisierungsstrategie unseres Unternehmens.

TSS1.png

2012

Kiekert setzt den neuen globalen Benchmark für Premiumschlösser – mit modularer Servoschließung und innovativer Komfort-Sperrklinke.

2012_CHina.jpg

2012

Kiekert verdoppelt die Produktionskapazität der Anlage in China, Changshu.

Beta.png

2010

Mit dem Beta-Schloss entwickelt Kiekert ein speziell auf die Bedürfnisse des wachsenden Entrysegments abgestimmtes Produkt. Dank der starken Marktnachfrage wird das Schloss zu einer weiteren modularen Schließsystemplattform entwickelt. In 2014 wurde das Beta-Schloss zu einer modularen Schlossplattform weiterentwickelt.

Kiekert_Unternehmen_Standorte_Standort-CN_326dpi.jpg

2008

Kiekert eröffnet mit dem Werk in Changshu seinen ersten Produktions- und Entwicklungsstandort in Asien.

Kiekert_Unternehmen_Management_Dr-Karl-Krause_326dpi.jpg

2007

Dr. Karl Krause übernimmt die Leitung der Kiekert AG als Vorstandsvorsitzender und stellt das Unternehmen gemeinsam mit einer neuen Führungsmannschaft und einer Globalisierungsstrategie neu auf.

2007_Heiligenhaus.jpg

2007

Umzug des Haupsitzes von Kiekert nach Heiligenhaus, Deutschland.

logo_history.jpg

2006

Kiekert wird von den zwei Londoner Hedge-Fonds Bluebay Asset Management und Silver Point sowie der US-Investmentbank Morgan Stanley übernommen.

Alpha-Schloss.png

2006

Kiekert entwickelt die Alpha-Plattform, die erste modulare Schließsystemplattform, mit der sich Großserienproduktion und maximale Flexibilität in Einklang bringen lassen.

Premiumschliesssystem 2001.png

2001

Kiekert bringt das Premiumschließsystem mit modularer, elektrischer Servoschließung auf den Markt.

logo_history.jpg

2000

Der britische Finanzinvestor Permira erwirbt das Unternehmen Kiekert.

Eletrischer Komfortantrieb.png

2000

Kiekert startet mit einer Innovation ins neue Jahrtausend: dem elektrischen Komfortantrieb für Seitenschiebetüren.

Erstes Schlossmodul.png

1995

Kiekert entwickelt die ersten Schlossmodule mit dem Ziel, den Montageaufwand unserer Kunden zu senken.

Kiekert_Unternehmen_Standorte_Standort-MX_326dpi.jpg

1995

Kiekert eröffnet in der mexikanischen Stadt Puebla ein eigenes Produktionswerk für die Automobilindustrie der gesamten NAFTA-Region. 

Kiekert_Unternehmen_Standorte_Standort-US_326dpi.jpg

1994

Kiekert eröffnet ein Forschungs- und Entwicklungszentrum für den nord- und südamerikanischen Markt in Wixom, USA.

logo_history.jpg

1994

Die verschiedenen Firmenteile werden zur Kiekert AG verschmolzen, um diese 1995 an die Börse zu führen.

Kiekert_Unternehmen_Standorte_Standort-DE-CZ-4c_326dpi.jpg

1993

Kiekert eröffnet seinen ersten Auslandsstandort im tschechischen Prelouc, ca. 100 km östlich von Prag. Nach diversen Erweiterungen ist Kiekert CS heute das mit weitem Abstand größte Produktionswerk für Schließsysteme weltweit.

logo_history.jpg

1990

Die Kiekert Automatiktüren GmbH, die Einstiegstüren für Busse und Schienenfahrzeuge fertigt, wird an die österreichische IFE-Gruppe  (heute Bestandteil der Unternehmensgruppe Knorr-Bremse) verkauft.

Premiere Servoschliessung.png

1990

Premiere der Servoschließung (Zuziehhilfe), des innovativen Sicherheits- und Komfortsystems mit pneumatischem Antrieb.

logo_history.jpg

1990

Zuziehhilfe – Einführung eines neuen Sicherheits- und Komfortsystems.

Systemschloss.png

1984

Weltweiter Durchbruch mit dem Systemschloss, der Integration von Schlossmechanik und Zentralverriegelung in einem System. Systemschlösser sind heute in beinahe jedem Fahrzeug verbaut.

logo_history.jpg

1982

Horst Werner Sterzenbach, der das Unternehmen Ende 1987 mit der Dr. Sterzenbach & Rau Vermögensverwaltungsgesellschaft erworben hatte, übernimmt den Vorsitz der Geschäftsführung.

logo_history.jpg

1976

Kiekert übernimmt die Firma Tack & Gabel (TAGA) aus Wuppertal, einen Zulieferer für automobile Schließsysteme.

ZV.png

1974

Revolution des Schlossmarktes mit der Erfindung der Zentralverriegelung

1857.jpg

1857

Gründung als Schloss- und Beschlagfabrik.