Standardisierung

Globale Standardisierung ermöglicht lokale Individualisierung

Die erfolgreiche Globalisierung und das damit verbundene kontinuierliche Wachstum stellen uns als Technologieführer für automobile Schließsysteme vor die Herausforderung stetig steigender Komplexität. Um diese zu reduzieren, setzen wir bei Kiekert auf standardisierte Grunddesigns. Diese lassen sich durch leicht zu verändernde Funktionsmodule individuell anpassen. So können unsere Schließsysteme den spezifischen Kundenbedarf und die Besonderheiten des jeweiligen Marktes perfekt abbilden. Zugleich können wir durch die Standardisierung und ihre Baukastenmethodik die Produktionsprozesse unserer modularen Schließsystem- und Antriebsplattformen schnell modifizieren und große Stückzahlen fertigen.

Ein Türschloss ist aus bis zu 130 Komponenten zusammengesetzt. Das zeigt, wie komplex auch kleinere Fahrzeugbauteile heute sind. Diese Vielzahl an Elementen mit den jeweiligen Funktionen wird im Rahmen unserer Entwicklungs- und Produktionsprozesse in ein perfektes Zusammenspiel gebracht. Kiekert definiert global einheitliche Prozessstandards in allen Funktionsbereichen des Unternehmens.

 

Fazit: Erfolgreiche Globalisierung ist immer die Lokalisierung von Know-how.