160 Jahre Kiekert - Kiekert ebnet den Weg für die „autonome Tür“

25.07.2017   Kiekert AG, Heiligenhaus      Die Autos der Zukunft werden immer intelligenter und sie werden autonom fahren können. Kiekert, der Technologieführer bei automobilen Schließsystemen, entwickelt intelligente Produkte für die Zukunft, um den Trend „Autonomes Fahren“ und auch andere Trends zu unterstützen. Mit dem Konzept „Autonome Tür“ hat Kiekert einen entscheidenden Schritt in diese Richtung gemacht und seine Innovationen auf dem Weg zur intelligenten Fahrzeugtür am Stammsitz in Heiligenhaus vorgestellt: Die Kombination der neuesten Kiekert Technologien und Innovationen – das Kiekert E-Schloss, Kiekerts i-protect und i-move. Vollumfänglich abgestimmt aufeinander werden diese Innovationen zukünftig das Öffnen und Schließen von Autotüren intelligent kontrollieren, unnötige Dellen und Kratzer an Autotüren verhindern und völlig eigenständig dabei helfen, Verletzungen von Verkehrsteilnehmern zu vermeiden.

 

Kiekerts Vision für die autonome Tür basiert auf mehr als 100 Jahren Forschung und Entwicklung im Bereich automobiler Schließsystem-technologien. In diesem Jahr feiert Kiekert sein 160-jähriges Firmenjubiläum und ist von einem lokalen Unternehmen, gegründet als „Arnold Kiekert und Söhne“ in Heiligenhaus, zu dem globalen Partner für die führenden Autohersteller der Branche gewachsen. In der 160-jährigen Unternehmensgeschichte hat Kiekert rund 1,9 Milliarden Schließsysteme für die internationale Automobilindustrie entwickelt und produziert. Im Laufe dieser Zeit hat Kiekert kontinuierlich seine innovativen Antworten in den Bereichen Sicherheit, Komfort und Effizienz gegeben: beginnend mit der mechanischen Verriegelung bis zum modernen elektronischen Zugangssystem E-Schloss und von Mikro-Aktuatoren zum Verriegeln und Entriegeln von Klappen und Deckeln bis zum elektrischen Komfort-Antrieb für elektrische Schiebetüren.

 

Kiekert kombiniert derzeit seine drei neuesten Technologien und Innovationen zu dem Konzept „Autonome Tür“. Dieses hebt den Zugang zum Fahrzeug auf ein neues Niveau. Der Einstieg ins Auto wird zu einem komfortablen Erlebnis: Das E-Schloss ermöglicht eine automatische Öffnung der Fahrzeugtür durch eine Fingerspitze oder digitale Geräte wie zum Beispiel Mobiltelefone. Ein wichtiger Bestandteil der sich autonom öffnenden Tür ist Kiekerts i-move, das die Türöffnung und den Türschließvorgang automatisch antreibt. Bei Hindernissen wie Pöllern in der Umgebung der Tür bremst Kiekerts i-protect die Autotür elektromagnetisch ab.

 

Kiekerts E-Schloss eliminiert die Notwendigkeit für Türgriffe, reduziert das Gewicht und die Komplexität von Schließsystemen bei gleichzeitiger Verbesserung des Tür-Designs. Kiekerts E-Schloss ermöglicht den Einsatz von neuesten Technologien wie Außen-Touch-Sensoren oder Smartphones. Kiekerts E-Schloss verfügt über eine modulare volle mechanische Redundanz (TCR) und sichert damit die gesamte Funktionalität auch bei einem Stromausfall.

 

Der neueste Prototyp von Kiekerts i-protect nutzt ein modernisiertes Sensorsystem zur Umfelderkennung und ein innovatives Türbremssystem, um auch dynamische Hindernisse in der Umgebung der Tür zu erkennen. Ein innovatives Türbremssystem stoppt die Autotür bei Bedarf elektromagnetisch zentimetergenau vor dem Hindernis. Ärger beim Ein- und Aussteigen wegen zu enger Parklücken, Garagenwänden, Pöllern oder unaufmerksamer Verkehrsteilnehmer sowie kostspielige Kratzer und Dellen sollen mit Kiekerts i-protect zukünftig der Vergangenheit angehören.

 

Ähnlich wie vom Öffnen und Schließen bei Heckklappen bereits bekannt, sorgt das intelligente Bewegungssystem Kiekert i-move für einen komfortablen und automatisch angetriebenen Öffnungs- und Schließvorgang der Autotür. Das Betätigen einer Taste im Fahrzeuginneren startet den Öffnungs- und Schließvorgang der Tür und eröffnet eine neue Dimension von Komfort für alle Altersklassen.

 

Als In­novationstreiber mit mehr als 2.000 Patenten ist Kiekert heute der führende Entwicklungspartner der globalen Fahrzeughersteller. Produkte von Kiekert sind in über 60 Automobilmarken weltweit zu finden. Jedes dritte Automobil weltweit hat Schließsysteme, die auf einem Kiekert-Design basieren.

Kiekert Arnold und Söhne - Bau- und Beschlagfabrik 1857
Deutsch // JPG 6,8 MiB
Konstruktionsbüro
Deutsch // JPG 750,3 KiB
Schlossmontage am Fließband
Deutsch // JPG 4,9 MiB
Kiekert E-Schloss
Deutsch // JPG 4,6 MiB
Kiekert i-move
Deutsch // JPG 2,5 MiB
Kiekert i-protect
Deutsch // JPG 406,4 KiB
25.07.2017